NO INPUT

Die Bild- und Toneingänge einer Videokamera wurden sorgfältig mit Isolierband und Watte abgeklebt. Zwischen Decken eingewickelt, in einer Kiste verstaut, in einem abgedunkelten und stillen Raum entstand eine Aufnahme, die nachträglich verstärkt wurde. Die Arbeit behandelt die Wahrnehmung von völliger Stille und Dunkelheit, wobei die Wahrnehmungs-schwelle ansteigt und Nervenimpulse verstärkt, die auf atomarer Ebene willkürlich entstehen und ein Rauschen erzeugen (das sogenannte Dunkelstrom, das auch bei digitalen Sensoren auftritt). Dieses Rauschen ist nicht als bloßes Verschwinden der Abbildung einer Außenwelt zu verstehen, sondern als Sichtbarwerdung des materiellen Körpers, des Mediums.

2012, Videoinstallation
Entwurf
Videostill
Eingang